Architekten Wannenmacher & Möller GmbH

Umbau eines Wohn- und Geschäftshauses in Bielefeld, 2009

Dieses aus den 1960er Jahren stammende, in den 1980er Jahren umgebaute Wohn- und Geschäftshaus im Zentrum von Bielefeld sollte nach einem Eigentümerwechsel umgebaut und renoviert werden. Dabei sollten im Erd- und ersten Obergeschoss weiterhin Einzelhandelsnutzungen angeboten und in den darüber liegenden Etagen anstelle der Wohnungen ein Boardinghaus etabliert werden.

Um eine ruhige Gebäudefront zur Niedernstrasse hin zu erhalten, wurde das wuchtige Glasvordach entfernt und zudem die Terrassenflächen der Wohnungen den einzelnen Einheiten des Boardinhauses einverleibt und damit die vermietbare Fläche vergrößert. Auch im ursprünglich nicht ausgebauten Dachgeschoss konnten drei neue Wohnungen geschaffen werden.

An der Fassade des Gebäudes lassen sich die unterschiedlichen Nutzungen gut ablesen. Hinter den großen Fensterflächen im Erd- und Obergeschoss befinden sich die Schaufenster der Einzelhandelsflächen, in den Etagen darüber die Zimmer des Boardinghauses. Deren große Fenster lassen Fußgängerzone, Theater und die gegenüberstehende Altstädter Marienkirche in den Räumen erlebbar werden. Unterschiedliche Fassadenfarben differenzieren den siebengeschossigen, mit einem Flachdach versehenen Gebäudeteil von dem sechsgeschossigen Baukörper mit Satteldach.

SCHWARZPLAN
LAGEPLAN
ERDGESCHOSS
1. OBERGESCHOSS
2. OBERGESCHOSS
3. OBERGESCHOSS
4. OBERGESCHOSS
5. OBERGESCHOSS
6. OBERGESCHOSS
-1 UNTERGESCHOSS
LÄNGSCHNITT
OSTANSICHT
WESTANSICHT